AKTUELLES IM RAHMEN DER CORONA- PANDEMIE (Stand 27.11.2022)

+ + + Direkte Terminbuchung für eine Vielzahl an häufigen Sprechstundengründen online möglich + + + Sollte Ihr „Besuchsgrund“ noch nicht direkt buchbar sein, nutzen Sie bitte unser Online-Anfrageformular + + +  Auch nach dem 1.12.2022 gilt: FFP2-Maskenpflicht für Besucher und Patienten in Arztpraxen  + + +  Corona-Isolationspflicht weitgehend aufgehoben  + + +  Für Patienten ab 60 ist seit 18.08.2022 von der STIKO eine 2. Corona-Auffrischimpfung frühestens 6 Monaten nach der 1. Booster-Impfung empfohlen   + + +  Bitte lassen Sie sich auch gegen die Virusgrippe impfen  + + +

Bitte beachten Sie, dass es bei sehr hoher Nachfrage aufgrund der Kapazitätsauslastung zu Wartezeiten vor allem in den Infektionssprechstunden vor Ort kommen kann. Da nicht immer ein Innenraum als Wartebereich zur Verfügung steht, empfehlen wir immer dem Wetter angepasste Kleidung und Regenschutz. Es gilt weiterhin der erhöhte Infektionsschutz, daher ist das Warten in der Praxis mit Infektionen zum Schutz der vulnerablen Patienten nicht erlaubt.

INFLUENZASCHUTZIMPFUNG – Eine „Grippe“ ist keine harmlose Erkältung.

Angesichts der anhaltenden Corona-Pandemie ist es besonders wichtig, dass sich auch jetzt möglichst viele Menschen gegen Influenza (Grippe) impfen lassen.

Vor allem Menschen ab 60 und Personen mit bestimmten chronischen Erkrankungen wie Herz- und Lungenkrankheiten, Adipositas und Diabetes, aber auch Schwangere haben ein erhöhtes Risiko für einen schweren Verlauf und sollten sich nach der Empfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO) impfen lassen. Auch für Menschen mit Kontakt zu vielen anderen Menschen oder zu Risikopersonen ist eine Impfung zu empfehlen.

In Baden-Württemberg könnten sich alle Einwohner gegen die Grippe impfen lassen.

Die Grippe- und die COVID-19-Impfungen können gleichzeitig verabreicht werden. Das spart Ihnen Zeit und Sie erhalten den „doppelten“ Schutz.

SCHUTZIMPFUNG GEGEN DAS CORONAVIRUS (SARS-COV-2)

Personen ab dem Alter von 60 Jahren sowie Personen im Alter ab 5 Jahren mit einer Grunderkrankung gemäß bestehender STIKO-Empfehlung sollen eine weitere Auffrischimpfung erhalten, wenn sie bislang drei immunologische Ereignisse hatten, z.B. Grundimmunisierung plus 1. Auffrischimpfung oder Grundimmunisierung plus SARS-CoV-2-Infektion.

Für Personen im Alter von < 60 Jahren ohne Grunderkrankung, die bereits 3 immunologische Ereignisse (davon mind. 1 Impfstoffdosis) hatten, empfiehlt die STIKO vorerst keine weitere Auffrischimpfung. Diese Personengruppe würde nach derzeitigem Kenntnisstand von einer weiteren Impfstoffdosis nicht nennenswert profitieren.

Für Personen, die bereits 4 immunologische Ereignisse (Impfungen und/oder Infektion) hatten, wird vorerst keine weitere Auffrischimpfung empfohlen.

Bitte lassen Sie sich impfen, gerne stehen wir für eine individuelle Beratung zur Verfügung!

ÜBERBLICK FÜR DIE VERSCHIEDENEN IMPFSITUTATIONEN

  1. Erstimpfung: Terminbuchung
  2. Nachholimpfung/Zweitimpfung: Terminbuchung 
  3. Impfung von Genesenen (ab 4 Wochen nach dem Ende der Symptome möglich): Terminbuchung
  4. Auffrischimpfung (Booster): Für alle ab 12 Jahre und 3 Monate nach der Grundimmunisierung empfohlen: Terminbuchung
  5. 2. Auffrischimpfung (Booster): Für alle ab 60 Jahre oder Pflegeheimbewohner und 6 Monate nach der 1. Auffrischimpfung empfohlen: Terminbuchung

Eine Corona-Auffrischungsimpfung bei Menschen über 60 Jahren erhöht die Schutzwirkung des BioNtech-Mittels einer aktuellen Studie zufolge beträchtlich. So habe es bei zweifach Geimpften in Israel mehr als 10 Mal so viele nachgewiesene Infektionen und knapp 20 Mal mehr schwere Erkrankungen gegeben als bei 3-fach-Geimpften, schreiben israelische Forscher im „New England Journal of Medicine“ (September 15, 2021 DOI: 10.1056/NEJMoa2114255).

Entsprechend der Coronavirus-Impfverordnung und der Zulassung sind Auffrischimpfungen grundsätzlich für alle Personen möglich, deren Grundimmunisierung bereits drei Monate oder länger zurückliegt. Diese Auffrischimpfungen sind nach § 60 InfSG auch von der Staatshaftung gedeckt.

Patienten unter 16 Jahre wenden sich bitte an ihre Kinder- und Jugendarztpraxis.

Sollten Sie am Termin für die Zweit- oder Auffrischimpfung verhindert sein und benötigen einen Alternativtermin, dann informieren Sie bitte rechtzeitig unsere Praxis.

Bitte bleiben sie achtsam und gesund. Das Virus ist gekommen um zu bleiben!

Ihr Andreas Rieker